1. Mannschaft PDF
Samstag, den 14. September 2019 um 15:44 Uhr

FSV siegt unter Flutlicht

Bereits am Freitagabend eröffnete der FSV Reinberg den vierten Spieltag der Kreisoberliga beim Aufsteiger Penzliner SV II. Dank einer starken ersten Hälfte gerieten die Rohloff-Mannen früh auf die Siegerstraße und gewannen am Ende verdient mit 5:0. Zu Beginn der Partie waren die Reinberger jedoch noch nicht voll auf dem Posten, wodurch sich die Hausherren zwei Großchancen erspielen konnten. Beide Male zielten sie allerdings frei vor Keeper Florian Häbel zu ungenau. In Spielminute acht geriet der FSV dann unter gütiger Mithilfer der Penzliner in Front. Ein langer Freistoss von Jan Polenz wurde von einem Heimakteur ins eigene Netz befördert. Ab da an übernahmen die Gäste die Kontrolle über die Partie. Per Doppelschlag zogen die Reinberger kurz darauf auf 0:3 davon. Erst traf Peter Borchardt herrlich mit einem Fernschuss in den Winkel, dann vollendete Steffen Wolff eine Kopfballverlängerung von Max Kolbe unbedrängt ins Netz. Nur einige Momente später hätte man fast den vierten Treffer nachgelegt. Der Versuch von Chris Rohloff landete aber nur am Querbalken des Gehäuses. Fünf Minuten vor der Pause fiel allerdings das endgültig vorentscheidende 0:4. Aus dem Gewühl heraus brachte Steffen Wolff das Leder im Tor der Penzliner unter.

Im zweiten Durchgang konzentrierte sich der FSV zunächst auf die Defensivarbeit. Man war eng an den Gegenspielern dran und ließ kaum eine Möglichkeit mehr zu. Auf der anderen Seite vergab der eingewechselte Tobias Stuth nach einjähriger Verletzungspause sein Einstandstor knapp. Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzte einmal mehr Steffen Wolff mit seinem dritten Treffer. Der Heimkeeper ließ einen Freistoss von Andreas Stuth nach vorne abklatschen, wo Wolff nur noch einschieben musste. Durch den deutlichen Erfolg befinden sich die Reinberger nun wieder in der Spitzengruppe der Liga.

FSV Reinberg: Im Tor Häbel, Drews, Polenz, Manke, Fritzsche, Dahnke (ab 67. Meyen), Borchardt, Wolff, Kolbe, A. Stuth, sowie Rohloff (ab 60. T. Stuth)

 
1. Mannschaft PDF
Sonntag, den 08. September 2019 um 16:18 Uhr

Reinberg meistert Pokalhürde

Am Sonntagvormittag gastierte der letztjährige Finalist FSV Reinberg in der ersten Runde des Kreispokals beim SV 1950 Chemnitz II aus der Kreisliga III. Nach einer ganz schwachen ersten Hälfte steigerten sich die Rohloff-Mannen im weiteren Spielverlauf und siegten am Ende deutlich mit 7:2. In der Anfangsphase erspielten sich die favorisierten Reinberger auch gleich einige gute Gelegenheiten. Die beste davon vergab Stürmer Christian Sodmann frei vor dem Gehäuse. Kurz darauf schockten die Gastgeber den FSV gleich doppelt. Erst netzte ihr Akteur per Bogenlampe zum 1:0 ein, dann spielten sie einen Konter gut aus und legten prompt den zweiten Treffer nach (23./26.). Da die Gäste aus Reinberg auf den Doppelschlag erst einmal keine passende Antwort parat hatten, glaubten die Zuschauer bereits an die Pokalüberraschung. Mit dem Pausenpfiff konnte der FSV jedoch verkürzen. In der Szene schlenzte Chris Rohloff einen Freistoss aus 25 Metern Torentfernung in die Maschen.

In der Halbzeit war schnell klar, dass man nun ein komplett anderes Gesicht zeigen musste, um nicht in Runde eins auszuscheiden. Dies sollte auch gelingen. Vier Minuten nach Wiederbeginn besorgte Max Kolbe mit einem verwandelten Foulelfmeter den schnellen Ausgleich. Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von zehn Minuten brachte Andreas Stuth seine Mannen endgültig auf die Siegerstraße (60./62./70.). Den tapfer kämpfenden Chemnitzern ging allmählich die Puste aus. Bis zum Ende erhöhte der FSV den Vorsprung durch die eingewechselten Peter Borchardt und Marcel Seep noch auf 7:2. In der Nachspielzeit konnte sich der Heimkeeper ein letztes Mal auszeichnen, als er einen Strafstoss von Marco Dahnke parierte. In der nächsten Pokalrunde erwarten die Reinberger den FSV Rot-Weiß Kummerow auf eigenem Geläuf.

FSV Reinberg: Im Tor Häbel, Polenz, Manke, Fritzsche, Dahnke, Stöck, Wolff (ab 46. Borchardt), Kolbe (ab 60. Martin), Stuth, Sodmann, sowie Rohloff (ab 70. Seep)

 
Geburtstage PDF
Montag, den 30. Juli 2007 um 00:49 Uhr

Geburtstage im September 2019

Name Geburtsdatum Mannschaft Alter
Robert Fritzsche
07.09.1992 Männer
27
Erik Schur
10.09.1990 Vorstand
29
 


Kreisoberliga 2019/2020

Sat, 21. Sep 2019 14:00 Uhr
FSV Reinberg
FSV Reinberg
: SV Sturmv. Völschow
SV Sturmv. Völschow
Saisonstatistik

Lübzer Kreispokal

Thu, 03. Oct 2019 10:00 Uhr
FSV Reinberg
FSV Reinberg
: FSV R/W Kummerow
FSV R/W Kummerow
Saisonstatistik
Kreisoberliga II 2019/2020
  Heim   Gesamt Auswärts
     P
1   Demminer SV 91 Demminer SV 91 6
2   SV Blau/ Weiß Tutow SV Blau/ Weiß Tutow 6
3   SV B/W 48 Basedow SV B/W 48 Basedow 6
4   FSV Reinberg FSV Reinberg 6
5   SV Sturmv. Völschow SV Sturmv. Völschow 4
6   SV Traktor Dargun SV Traktor Dargun 3
7   SV Nossendorfer Kickers SV Nossendorfer Kickers 3
8   SV Traktor Sarow SV Traktor Sarow 3
9   FSV R/W Kummerow FSV R/W Kummerow 3
10   MSV Groß Plasten MSV Groß Plasten 0
11   SV 1950 Chemnitz SV 1950 Chemnitz 0
12   Penzliner SV II Penzliner SV II 0
13   SV 46 Rosenow SV 46 Rosenow 0
14   SV Gielow SV Gielow 0
     P
1   SV Blau/ Weiß Tutow SV Blau/ Weiß Tutow 12
2   Demminer SV 91 Demminer SV 91 10
3   SV Sturmv. Völschow SV Sturmv. Völschow 10
4   FSV Reinberg FSV Reinberg 9
5   SV Traktor Sarow SV Traktor Sarow 9
6   SV Traktor Dargun SV Traktor Dargun 6
7   SV Nossendorfer Kickers SV Nossendorfer Kickers 6
8   SV B/W 48 Basedow SV B/W 48 Basedow 6
9   FSV R/W Kummerow FSV R/W Kummerow 6
10   MSV Groß Plasten MSV Groß Plasten 3
11   SV 1950 Chemnitz SV 1950 Chemnitz 3
12   SV 46 Rosenow SV 46 Rosenow 0
13   Penzliner SV II Penzliner SV II 0
14   SV Gielow SV Gielow 0
     P
1   SV Blau/ Weiß Tutow SV Blau/ Weiß Tutow 6
2   SV Traktor Sarow SV Traktor Sarow 6
3   SV Sturmv. Völschow SV Sturmv. Völschow 6
4   Demminer SV 91 Demminer SV 91 4
5   FSV Reinberg FSV Reinberg 3
6   MSV Groß Plasten MSV Groß Plasten 3
7   SV Nossendorfer Kickers SV Nossendorfer Kickers 3
8   SV Traktor Dargun SV Traktor Dargun 3
9   SV 1950 Chemnitz SV 1950 Chemnitz 3
10   FSV R/W Kummerow FSV R/W Kummerow 3
11   SV Gielow SV Gielow 0
12   SV 46 Rosenow SV 46 Rosenow 0
13   Penzliner SV II Penzliner SV II 0
14   SV B/W 48 Basedow SV B/W 48 Basedow 0
Sommerunde 2019
  Heim   Gesamt Auswärts
     P
1   FSV Reinberg FSV Reinberg 18
2   Demminer SV 91 Demminer SV 91 16
3   SV Siedenbollentin SV Siedenbollentin 12
4   SV Loitzer Eintracht SV Loitzer Eintracht 12
5   SG Blau/Weiß Gültz SG Blau/Weiß Gültz 10
6   Demminer SV Vorwärts Demminer SV Vorwärts 9
7   SG Sarow/Pentz SG Sarow/Pentz 9
8   SV Ivenack SV Ivenack 6
     P
1   FSV Reinberg FSV Reinberg 36
2   Demminer SV Vorwärts Demminer SV Vorwärts 25
3   SV Siedenbollentin SV Siedenbollentin 24
4   Demminer SV 91 Demminer SV 91 19
5   SV Loitzer Eintracht SV Loitzer Eintracht 19
6   SG Blau/Weiß Gültz SG Blau/Weiß Gültz 16
7   SG Sarow/Pentz SG Sarow/Pentz 15
8   SV Ivenack SV Ivenack 6
     P
1   FSV Reinberg FSV Reinberg 18
2   Demminer SV Vorwärts Demminer SV Vorwärts 16
3   SV Siedenbollentin SV Siedenbollentin 12
4   SV Loitzer Eintracht SV Loitzer Eintracht 7
5   SG Sarow/Pentz SG Sarow/Pentz 6
6   SG Blau/Weiß Gültz SG Blau/Weiß Gültz 6
7   Demminer SV 91 Demminer SV 91 3
8   SV Ivenack SV Ivenack 0